BERGBAHN COL ALT

Die Bergbahn Col Alt hat eine besondere Bedeutung für die Region Alta Badia und auch darüber hinaus. Als sie 1946 errichtet wurde, war sie die erste Seilbahn Italiens. Die zunächst als rudimentäre Schlittenseilbahn erbaute Anlage, brachte Skifahrer bereits ab dem Jahre 1938 auf den Col Alt, Wahrzeichen der Ortschaft Corvara. Der 2. Weltkrieg setzte ihrem Betrieb jedoch vorerst ein Ende.
Ursprünglich waren die Pfeiler des Sessellifts aus Holz. Diese wurden später durch Stützen aus Stahlbeton ersetzt. 1978 wird die Bahn zum 2-er Sessellift und 1990 erfolgte dann eine komplette Erneuerung der Col-Alt-Anlage. Doch auch der 4-er Sessellift mit automatischer Koppelvorrichtung wurde bei der letzten Erneuerung 2006 – anlässlich der 60-Jahr-Feier ihres Bestehens – ersetzt. Die heutige 8-er Gondelbahn besitzt eine Beförderungskapazität von 2.800 Personen in der Stunde.

Hier sehen Sie einige historische Bilder der Col Alt - Bergbahn.
Dieser erste 1-er Sessellift begründet auch das Aufkommen des Tourismus in Alta Badia. Es wurden mehr Unterkünfte, Restaurants und Geschäfte verlangt und Corvara und auch die umliegenden Dörfer des Hochabteitals verwandelten sich rasch in Tourismuszentren. Zur Col-Alt-Bahn gesellten sich in den darauffolgenden Jahren auch die restlichen Liftanlagen des Tourismusverbands Skikarusell und der Ferienregion Alta Badia im Allgemeinen. So entstand das riesige Skigebiet, das heute eines der größten und beliebtesten von ganz Italien ist.

Der Col Alt bietet nicht nur Zugang zu sämtlichen Bergbahnen und Skipisten von Alta Badia, sondern ist im Sommer auch ein beliebter Ausgangspunkt für leichte, entspannende Wanderungen. An der Bergstation Col Alt befindet sich außerdem ein Rental Point Movimënt, Verleihstelle für Kinderwagen, MP3-Player zum Anhören der ladinischen Sagen und auch für E-Mountainbikes, mit denen man gemütliche Radtouren in den Bergen unternehmen kann.

MEHR ENTDECKEN