BERGBAHN PIZ SOREGA

Die Bergbahn Piz Sorega von St. Kassian wurde im Jahre 1961 als 1er-Sessellift erbaut. Mit der Piz-Sorega-Bahn sollten die Skifahrer auf die Pisten des Hochplateaus zwischen Corvara, Stern und St.Kassian befördert werden, aber vor allen Dingen beabsichtigte man den Anschluss an Corvara, das damals den zentralen Ausgangspunkt darstellte. St. Kassian war zu jener Zeit eine versteckte Ortschaft mit vorwiegend bäuerlicher Bevölkerung. Mit dem Bau des Sessellifts trat sofort auch hier der Tourismus-Aufschwung ein und verwandelte das kleine Bergdorf alsbald in ein bedeutendes Ferienzentrum.

Der 1-er Sessellift Piz Sorega konnte damals etwa 220 Personen pro Stunde befördern und eine Auffahrt dauerte 18 Minuten und 30 Sekunden. 1970 wurde daraus ein 2er-Lift und im Jahre 1987, über 25 Jahre nach seiner Inbetriebnahme, wurde der Sessellift zur Gänze erneuert und ein modernerer 4-er Sessellift errichtet. Der neue Lift war mit automatischer Koppelvorrichtung versehen und einer der ersten dieser Art in ganz Italien. 2004 wurde der Lift durch eine Gondelbahn mit 8-er Kabinen und stündlicher Beförderungskapazität von 3.000 Personen ersetzt.
Von der Bergstation Piz Sorega führen 2 Pisten - eine rote und eine blaue - talabwärts. Hier liegt auch der Start für die Rodelbahn „Tru Liösa Foram" und sämtliche Abfahrten und Anlagen des Gebiets Alta Badia.

Im Sommer führt die Gondelbahn zum Bear Park Piz Sorega, von wo aus man Bergwanderungen und –spaziergänge sämtlicher Schwierigkeitsstufen unternehmen kann.

MEHR ENTDECKEN