GIPFEL GENUSS
GOURMETE

Alta Badia ist heute auch ein Ort für das Gourmet-Wandern entlang 4 thematischer Wanderwege, die den Namen „GourMete" (ital. „mete" bedeutet Ziele) tragen und im Zeichen der Kreationen von internationalen Spitzenköchen stehen. „Gipfel-Genuss" spricht mit einer Reihe an Initiativen alle Feinschmecker an, die erstklassige Gastronomie mit einem Natur-Erlebnis im Herzen des UNESCO-Welterbes Dolomiten verbinden möchten.

Acht Sterne-Köche bieten in ebenso vielen Berghütten der Ferienregion Alta Badia je ein Gourmet-Gericht an, welches mit der Themenwanderung selbst in Zusammenhang steht.

Wanderung GourMete Unesco

Der Start für die Wandertour GourMete Unesco erfolgt bei der Hütte Capanna Alpina in Armentarola bei St. Kassian - und somit zu Füßen des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Auf dem Wanderweg Nr. 11 führt sie zunächst zum Col de Locia. Bei der weiten grünen Ebene angelangt, wird rechts in den Weg Nr. 20/B eingeschlagen. Dieser führt uns zur Forcella dl Lech auf 2.475 m ü. d. M., wo der Abstieg beginnt, vorbei am See Lech de Lagació und schließlich auf dem Weg Nr. 20 entlang bis hin zur Scotoni-Hütte.

Mit dem Bekochen der Scotoni-Hütte wurde der Sternekoch Norbert Niederkofler beauftragt, Chefkoch des Restaurant St. Hubertus (2 Michelin-Sterne) im Relais & Chateaux Hotel Rosa Alpina von St. Kassian. Das von ihm kreierte Gericht sind mit Ziegenkäse, Brennnesseln und Kalbsbries gefüllte Teigtaschen.

In rund einer Stunde entlang der Lagació-Skipiste ist man wiederum am Ausgangspunkt der Wanderung angelangt.

Schwierigkeitsgrad:
mittel bis hoch

Wanderzeit: 4-5 Stunden

Wanderung GourMete Family

Mit den Umlaufbahnen Col Alt, Piz La Ila, Piz Sorega und dem Sessellift Pralongià ist die weite Hochebene, auf der die Movimënt-Parks liegen, bequem zu erreichen. Die Hochebene bietet einen 360°-Panoramablick und ist Ausgangspunkt für die Tour GourMete Family. Hier starten zahlreiche einfache Wanderwege, die uns zu den Gourmet-Hütten I Tablà - wo der britische Spitzenkoch Hywel Jones vom Lucknam Park am Werk ist - und auch zur Bioch-Hütte führt, von MasterChef-Starkoch Joe Bastianich sein Talent zum Besten bringt. Teil der GourMete Family sind darüber hinaus die Pralongià-Hütte mit dem japanischen und in München tätigen Sternekoch Tohru Nakamura (1 Michelin-Stern für das Restaurant Geisels Werneckhof) sowie die Piz-Arlara-Hütte, in der Italiens jüngster Sternekoch Matteo Metullio aufkocht (Restaurant La Siriola im Hotel Ciasa Salares von St. Kassian). Matteo Metullio hat Gnocchi auf geschmolzenem Graukäse, Puccia und Forellen-Meerrettich-Salat kreiert.

Schwierigkeitsgrad: niedrig

Wanderzeit: Die Hütten liegen in einer Entfernung von je 1/2 Stunde ca. Man kann sich auch die eigene Wanderroute - je nach Wanderlust und je nachdem, welches der Gerichte man am liebsten verkosten möchte - zusammenstellen.

Bewältigung der Strecken: Auf dem Hochplateau hat man zusätzlich zum Wandern auch die Möglichkeit mit E-Mountainbikes von Hütte zu Hütte zu fahren. Die elektrischen Fahrräder dieses E-Bike-Sharingsystems können an einer beliebigen Verleihstelle des Hochplateaus ausgeliehen und an einer anderen zurückgegeben werden. Für Besucher mit Kleinkindern besteht zudem die Möglichkeit, an den Rental Points Movimënt innerhalb des Movimënt-Areals Kinderwagen auszuleihen.

Wanderung GourMete Tradition

Es handelt sich hierbei um eine Höhenwanderung nach Pedratsches/Abtei, die unterhalb der imposanten Felswände des Kreuzkofel entlangführt. In Cianins, einer Fraktion von Stern, nehmen wir den Wanderweg Nr. 12 und gehen anschließend auf dem Weg Nr. 15 weiter bis zur Wallfahrtskirche von Hl.-Kreuz. Über den Kreuzweg hinab gelangen wir zur Lée-Hütte, wo uns das von Nicola Laera, dem neuen Chefkoch von La Stüa de Michil im Hotel La Perla von Corvara, kreierte Gericht erwartet. Nicola Laera ist in Alta Badia geboren und aufgewachsen und in seiner Kreation kommt die ladinische Küche - wenn auch in neu interpretierter Form - zum Ausdruck. Auf dem Wanderweg Nr. 13 erreicht man wiederum den Ausgangspunkt.

Schwierigkeitsgrad: niedrig bis mittel

Wanderzeit: 4 Stunden

Wanderung GourMete Nature

Diese gemütliche Höhenwanderung bietet Ausblicke auf die wunderbare Bergkulisse des Sellamassivs sowie auf das Misdé-Tal und den Biz Boé. Mit Start bei der Kirche von Kolfuschg führt der Wanderweg Nr. 4 hinauf zur Edelweiß-Hütte. Dort geht es nach links über den Forstweg Nr. 8 weiter nach Forcelles. Zunächst durch eine Hügellandschaft und dann eben weiter gelangt man an eine Kreuzung, von wo aus uns der Weg Nr. 8/A zur Jimmy-Hütte bringt. Für diese Berghütte hat Tomaz Kavcic - Chefkoch des slowenischen Restaurants Pri Lojzetu - sein Spezialgericht kreiert. Auf dem Wanderweg Nr. 2 geht es bergab zum Grödner Joch und dann auf Nr. 650 weiter zur Mesoles-Hütte. In dieser Hütte, die auch mit dem Auto von Kolfuschg aus erreichbar ist, ist der Spitzenkoch Martin Dalsass vom Restaurant Talvo by Dalsass in St. Moritz für Gourmetfreuden zuständig: er erwartet Sie mit einem langsam gegarten Bollito mit Fleischbrühe und Olivenöl.

Schwierigkeitsgrad: niedrig

Wanderzeit: 3 Stunden 40 Minuten

(Quelle: Tourismusverband Alta Badia)

MEHR ENTDECKEN