MOVIMËNT PARKS - YOU CAN'T TRY THIS AT HOME

Es ist nicht einfach, zu erzählen, was man an einem Tag in den Movimënt-Parks erlebt, Skitunnel, Slalom inmitten von gigantischen Käsescheiben, Schnee-Schnecken, vereiste Häuschen, Rail, Kiker, Triks, kreative Jib, Speedcheck, Moviment Challenge, Kidsslope, Snowpark, atemberaubende Aussichten, Bereiche zum Ausspannen und Vieles mehr.
Einzigartige und authentische Emotionen, die man nur erleben kann, wenn man uns im Herzen der Dolomiten in Alta Badia besuchen kommt; hier hat die neue Werbekampagne "YOU CAN'T TRY THIS AT HOME" ihren Ursprung und begleitet die Werbung für das Movimënt-Gebiet sowohl im Winter, als auch im Sommer. Die Kampagne wurde von Alessandro Huber, dem Marketing Manager Skicarosello, in Zusammenarbeit mit der Kommunikationsagentur Interagendo entwickelt und sowohl in den Social Networks, als auch in der örtlichen und nationalen Presse sowie in internationalen Sportmagazinen veröffentlicht. Zudem werden während der Saison Videos hergestellt, um zu erzählen, was „man nicht zu Hause erleben kann", sondern nur in den Movimënt-Parks.

Die Kampagne "YOU CAN'T TRY THIS AT HOME" richtet sich an ein neugieriges Publikum, welches durch die Rhythmen eines gestressten Lebenswandels „entfremdet" ist und in Alta Badia, bzw. im Movimënt-Bereich ein kleines, weißes Paradies findet, in welches es fliehen kann. Die Hochebene, auf welchem sich das Movimënt-Gebiet befindet, ist eine eigene Welt und ab dem 1. Dezember, wenn die Saison 2018-2019 eröffnet wird, ist es möglich, dieses Gebiet gemeinsam mit Freunden, mit Skiern oder mit dem Snowboard kennenzulernen, d.h. zwischen einem Sprung, einem Höcker und einer Abfahrt, einem Selfie und einem Trinkspruch in einer Berghütte.

Für diese neue Werbekampagne haben wir uns dafür entschieden, mit dem Contest-Video "Movimënt, die Realität übertrifft die Phantasie!" zu werben, und zwar über die Plattform Zooppa.com, welche den von den Usern erzeugten Inhalten gewidmet ist. 33 Kreative haben die Herausforderung angenommen und insgesamt volle 39 Videos hergestellt. Nach einer gründlichen Auswahl sind 4 ausgezeichnet worden: Magic Moment" von GonzoDesign, "I.T. Imagination Test" von SBT Original, "What an imagination" von David Barbieri und der absolute Sieger, "Movimënt, das Ende der Welt", realisiert von einem absoluten Video-Fan, Andrea Eccel: eine derart überzeugende Leistung, die dazu geführt hat, dass der Jugendliche bereits für die Herstellung des Videos der nächsten Saison, welches im Frühjahr veröffentlicht wird, kontaktiert wurde.
Der junge Südtiroler Andrea Eccel, Erfinder des Videos, welches seit dem 12. November auf den Social-Kanälen von Movimënt ausgestrahlt wird, erzählt: „Sie waren damit beauftragt worden, den Planeten Erde zu zerstören, die Rakete war schon zum Start bereit, direkt auf uns gerichtet. Aber vorher wollten sie einen Blick auf uns werfen: und dann ist Alles anders gekommen". Sogar die bedrohlichen und technologisch fortgeschrittenen Außerirdischen wurden vom Schnee verzaubert, so sehr, dass sie beschlossen haben, die Mission zu unterbrechen und auf die Pisten von Alta Badia zu kommen, mit Sonnenbrille und Skiern im Gepäck. Denn auf ihrem Planeten - und auf den anderen Planeten, die sie wahrscheinlich besucht haben – gibt es nichts dergleichen.
Die Geschichte ist also noch nicht zu Ende. Wie werden die Außerirdischen auf die wunderbaren Abenteuer des Movimënt im Sommer reagieren und was sind jene Dinge die Ihr nicht zu Hause erleben könnt?

MEHR ENTDECKEN