SNOWBOARD

Snowboarden, das in den Sechzigern in den USA erfunden wurde, gehört neben den Ski Alpin zu den beliebtesten Wintersportarten. Besonders das jüngere Publikum schätzt die Vielseitigkeit des Bretts auf der Piste sowie im freien Gelände, wo sich mit ihm die spektakulärsten Freestyle-Moves vollführen lassen.

Dabei unterteilt sich die Snowboard-Disziplin in zwei Hauptkategorien, die sich nach der Bretttypologie unterscheiden. Bei der „Hard"-Disziplin werden ein hartes, direktionales Brett und Schuhe, die denen zum Skifahren ähneln, verwendet. Diese Sportart wird auf harter Piste praktiziert. Für die „Soft"-Variante wird, im Vergleich zur „Hard"-Disziplin, ein bidirektionales, kürzeres, weicheres Brett verwendet. Beide Enden sind abgerundet und nach oben gebogen. Auch die Schuhe fallen weicher und flexibler aus. Sie ermöglichen das Vollführen von Saltos und Sprüngen sowie das Fahren auf freiem Gelände, mit viel frischem Schnee. Außerdem gibt es zwei Arten, sich auf dem Snowboard fortzubewegen: „Regular" und „Goofy". Im ersten Fall fährt man mit dem linken Fuß vorne, während bei der zweiten Variante der rechte Fuß vorne ist.

Im Movimënt-Bereich können sich Snowboarder richtig austoben: der Snowpark Alta Badia gehört zu den am besten ausgerüsteten Snowparks Europas und ist auch für die erfahrensten, waghalsigsten Snowboarder eine wahre Herausforderung!
BEWEGUNG
100%
FAMILIE
60%
RELAX
10%

MEHR ENTDECKEN