WIE IST DIE IDEE MOVIMËNT ENTSTANDEN?

Der erster Movimënt-Park wurde 2011 auf dem Piz La Ila erschaffen. Ausgehend von den Grundgedanken Einfachheit und Natürlichkeit, gab es in dem Park zunächst einen Teich, einen Wasserfall und einen Spazierweg, der auch als Kneippanlage genutzt werden kann. Später wurde der Park dann erweitert und Spielgeräte, Kletterwände, eine Slackline sowie verschiedene Trainingseinheiten für alt und jung wurden errichtet.

Neue Movimënt Parks nach dem ersten


2012 wurden die Movimënt-Parks am Piz Sorega und Pralongià erbaut. Die Parks bieten insbesondere für Kinder großen Spaß und wurden mit dem Ziel entworfen, die Geheimnisse und Eigenheiten der Natur nahezubringen.

Aktivitäten für alle

2012 wurde an den Bergstationen von Col Alt, Piz La Ila und Piz Sorega auch das E-MTB Sharing errichtet, des weiteren entstand der Geocaching-Parcours zwischen Piz la Ila und Piz Sorega und eine Leihstelle für MP3-Player, anhand deren man sich auf eigenen Spazierwegen die ladinischen Sagen anhören kann.
Andy Varallo, Begründer des Projekts Movimënt und Leiter des Konsortium Skikarussell, erzählt uns, wie es zur Idee dieser Einrichtungen für Sport, Spaß und Relax gekommen ist.

„Die Idee für Movimënt ist vor einigen Jahren geboren. Es war im Frühling, Ende Mai, und ich war am Wandern im Gebiet des Piz La Ila. Es herrschte eine unfassbare Ruhe und ich dachte mir, dass dieses Hochplateau zwischen Stern, Corvara, St. Kassian und Pralongiá - und natürlich auch der Boè-Gipfel - im Sommer noch mehr als im Winter der ideale Platz wäre, um die Schönheit der Dolomitenberge zu genießen. Dieser einzigartige Platz ist ideal, um Sport zu betreiben, aber auch für Spiel, Spaß und Entspannung für Besucher jeden Alters."

Movimënt ist ladinisch für Bewegung und bleibt auch nie stehen: Jedes Jahr erwarten Sie zahlreiche Neuheiten - im Sommer wie im Winter.

MEHR ENTDECKEN